Diskussion mit Sterbeforscher über den Todeszeitpunkt

Gabriel Looser, Sterbeforscher und Martin Schuppli
 

Ob ein Hirntoter nun tot ist oder eben ein Sterbender ist entscheidend für eine Organtransplantation. Sterbeforscher und Theologe Dr. Gabriel Looser schilderte mir in eindringlichen Worten, wann für ihn ein Mensch tot sei. Nach diesem Gespräch, zerriss ich meinen Organspende-Ausweis.

Auszug aus dem Blog-Beitrag auf DeinAdieu.ch
«Meiner Meinung nach sind Hirntote Sterbende und keine Toten», sagt er. «Und weil sie nicht tot sind, kehren einige wieder vollständig ins Leben zurück. Auch in der Schweiz. Und zwar nicht nur als schwerst pflegebedürftige Behinderte, sondern als kompetente Berufsleute, Autoren usw.» Aber davon lesen und hören wir nichts. Der Hirntod werde seriös untersucht, sagen die Spezialisten, es könne nicht möglich sein, dass jemand nicht wirklich tot ist – für viele Schulmediziner heute ein unfehlbares Dogma.

Die ganze Geschichte lesen Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Your browser is out of date. It has security vulnerabilities and may not display all features on this site and other sites.

Please update your browser using one of modern browsers (Google Chrome, Opera, Firefox, IE 10).

X