Sprachlose Bähnler

Unglaublich. Da hat ein Zug gute acht Minuten Verspätung und es kümmert kein Schwein. Prallgefüllter Bahnsteig in Aarau. Keine WSB-Tram weit und breit Richtung Menziken. Die Anzeige weist Fahrgäste draufhin, dass der Zug acht Minuten Verspätung habe. Ein Ansage durch die Bahnhofs-Lautsprecher wäre angebracht gewesen. Stattdessen herrschte Funkstille.
Danach im Zug hielt es auch der Lokführer nicht für nötig, sich bei den Fahrgästen zu entschuldigen. Höchst unprofessionell. Und das von einer Gesellschaft die in anderer Situationen vorgibt, höchst professionell zu handen: Sie büsst Passagiere, die ihr Ticket am Bahnhof nicht abstempeln konnten, weil ein Automat kaputt war. Man müsse sich halt beim Lokführer melden, heisst es lapidar. Wie das, wenn der Mann im Führerstand sprachlos ist.
Wer sie kennenlernen möchte, die schweigsame und streitbare Tramgesellschaft, klickt hier www.aar.ch

2 comments on “Sprachlose Bähnler

Teocito

Aber Martin. Ich habe per angeschraubter Plakette in den 60er Jahren gelernt: “Unterhaltung im Führerstand ist untersagt”. Wenn die Züge einen qr-code vorne an der Loki hätten, damit man den Bähnler ansmsen könnte, dann wäre dem iPhönler geholfen.

Kommentare sind geschlossen

 

Your browser is out of date. It has security vulnerabilities and may not display all features on this site and other sites.

Please update your browser using one of modern browsers (Google Chrome, Opera, Firefox, IE 10).

X